Komplizen Film und One Two Films mit Auszeichnungen beim Europäischen Filmpreis

Am 10. Dezember fand im Nationalen Forum für Musik in Wrocław (Breslau) die 29. Verleihung des Europäischen Filmpreises statt, Der Preis wird von der Europäischen Filmakademie vergeben. Erstmals nach zehn Jahren geht der Europäische Filmpreis wieder nach Deutschland. 

Denn der große Gewinner des Abends war "Toni Erdmann". Bei fünf Nominierungen erhielt die Produktion von Janine Jackowskis, Maren Ades und Jonas Dombacs Komplizen Film auch alle fünf Trophäen. „Toni Erdmann“ holte am Samstagabend nicht nur die Trophäe für den besten europäischen Spielfilm. Auch Hauptdarstellerin Sandra Hüller wurde zur besten europäischen Schauspielerin gekürt. Der Österreicher Peter Simonischek, der im Film den „Toni Erdmann“ spielt, nahm den Preis als bester Schauspieler entgegen. Ade selbst wurde als beste europäische Regisseurin und Drehbuchautorin geehrt.

Aber auch die Produzenten Sol Bondy und Jamila Wenske ihre One Two Films hatte Grund zur Freude. Denn die majoritär Finnische Produktion "The Happiest Day in the Life of Olli Mäki" von Regisseur Juho Kuosmanen, die von One Two Films koproduziert ist, erhielt als "Entdeckung des Jahres" den Preis der europäischen Filmkritikervereinigung FIPRESCI.