Valeska Grisebachs "Western" in Cannes bejubelt

Valeska Grisebach ist eine starke Premiere beim Filmfest Cannes gelungen. Sie stellte gemeinsam mit ihren Cannes-erfahrenen Produzenten Janine Jackowski und Jonas Dornbach von Komplizen Film am Donnerstag ihren Beitrag «Western» in der renommierten Nebenreihe «Un Certain Regard» vor.

Der Film erzählt von einer Gruppe deutscher Bauarbeiter, die sich auf den Weg zu einer Auslandsbaustelle in der bulgarischen Provinz macht. Das fremde Land weckt Abenteuergefühle bei den Männern. Gleichzeitig werden sie mit ihren Vorurteilen und ihrem Misstrauen konfrontiert. Für zwei der Männer wird ein nahe gelegenes Dorf zur Bühne für einen Konkurrenzkampf um die Anerkennung und die Gunst des Dorfes.

Für Valeska Grisebach ist es der erste Film in Cannes. Für Komplizen Film nach Maren Ades "Toni Erdmann" der zweite in Folge. Das hat auch der Hollywood Reporter bemerkt.