VDFP mit neuer Geschäftsführung

Bereits zum 1.6.2018 hat Helge Albers die Geschäftsführung des Verbandes deutscher Filmproduzenten übernommen. Er wird ab sofort in der neu eröffneten Geschäftsstelle des Verbandes in der Potsdamer Str. 96 in Berlin unter dem Dach des Wintergartens tätig sein, just an der Stelle wo 1895 das weltweit erste kommerzielle Filmtheater eröffnet wurde. Albers ist seit 1998 als Produzent von Kinofilmen tätig.

Zum Antritt sagte er: „Ich freue mich sehr auf die Herausforderungen dieser neuen Tätigkeit. Bisher war eine große Anzahl Kollegen in keinem Produzentenverband organisiert und hatte damit keine Stimme in filmpolitischen Fragen. Das schnelle und weiterhin kontinuierliche Wachstum unseres Verbandes zeigt die Notwendigkeit für diese Vertretung und gibt uns ein solides Mandat für die Wahrnehmung der Interessen unserer Mitglieder. Die zukünftigen Herausforderungen für die unabhängigen Produzenten sind immens. Als Beispiel sei die kürzlich durch den Rundfunkänderungsstaatsvertrag beschlossene Quasi-Enteignung der Onlinerechte durch die nicht honorierte langfristige Nutzung unserer Filme in den Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender genannt.“

Marco Mehlitz ergänzt für den VDFP Vorstand: "Es geht voran. Mit der Neuordnung unserer Strukturen haben wir als Vorstand mehr Möglichkeiten uns den Sachthemen zu widmen. Die nächste FFG Novelle wirft z.B. bereits ihre Schatten voraus. Da ist es gut einen Geschäftsführer zu haben, der den Verband "inside-out“ kennt und mit Leidenschaft bei der Sache ist."