Der VDFP präsentiert eigene VoD-Plattform KinoHerz, sowie Kooperationen mit den Start-ups FilmChain und Filmarket Hub

Im Nachgang der Frühjahrstagung des Produzentenverbands VDFP in Leipzig startet heute die Betaversion der VoD Plattform KinoHerz,
zudem wurden Kooperationen mit dem Collecting Agent FilmChain
und dem digitalen Co-Produktionsmarkt Filmarket Hub geschlossen.

// Frühjahrstagung in Leipzig

Am 29. und 30. März hat in Leipzig die Frühjahrstagung des VDFP stattgefunden. Die Mitglieder diskutierten mit zahlreichen Gästen aktuelle politischen Themen wie z.B. die anstehende FFG Novelle, Produktionsbedingungen mit Netflix und Sky, sowie das Berufsbild der Produzent*Innen im Wandel. Unter anderem waren Jana Brandt (Leiterin HaR Fernsehfilm, Serie u. Kinder des MDR), Simone Baumann (Geschäftsführerin von German Films) und Claas Danielsen (Geschäftsführer der MDM) zu Gast.

// KinoHerz

Mit KinoHerz (www.kinoherz.de) bietet der VDFP eine eigene TVoD-Plattform an, über die die Filme der Verbandsmitglieder gezielt und effektiv im digitalen Markt platziert werden können. Neben großen nationalen und internationalen Erfolgen wie z.B. „3 Tage in Quiberon“, „Toni Erdmann“ oder „Tschick“, haben die Produzent*Innen auch die Möglichkeit, Titel die bis dato digital nur schwer oder gar nicht erhältlich waren, einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Regelmäßig wechselnde Filmkollektionen erleichtern den Zuschauern das Entdecken von Filmen auf der Plattform. Die Filme sind sowohl über die zentrale Seite www.kinoherz.de zugänglich, als auch über dezentrale Shops der einzelnen Produzent*Innen, die diese auf ihren eigenen Webseiten einbetten und individuell bewerben können.

KinoHerz wurde gemeinsam mit der Kölner Distributions- und Aggregationsfirma Rushlake Media entwickelt und wird von ihr betrieben. Das Projekt wurde von der Film- und Medienstiftung NRW mit einer Anschubfinanzierung gefördert.

Zu KinoHerz sagt VDFP Vorstand Gian-Piero Ringel: „KinoHerz erlaubt dem VDFP, sich mit strategischen Fragen und Herausforderungen der digitalen Distribution auseinander zu setzen. Kluge Kuratierung, zielgerichtete Vermarktung und Nutzung von Userdaten sind Aufgaben die wir nicht nur den großen Playern wie Netflix und Amazon überlassen werden. Wir planen mittelfristig alle Titel unserer Mitglieder auf KinoHerz zu präsentieren.“

Dazu ergänzt RLM Geschäftsführer Philipp Hoffmann: „Alle Filme auf KinoHerz stehen für die großen nationalen und internationalen Erfolge der unabhängigen Produzenten. Allein die Anzahl der Festivalerfolge, die mit dieser Auswahl präsentiert werden, ist beeindruckend.“

// FilmChain und Filmarket Hub

Mit dem in London ansässigen Collecting Agent FilmChain hat der VDFP eine Kooperation geschlossen. FilmChain betreibt auf Basis von Blockchain-Technologie eine transparente und automatisierte Erlösverteilung der neuen Generation. Mittelfristiges Ziel von VDFP und FilmChain ist die Entwicklung eines standardisierten Abrechnungsmodells für Auswertungserlöse, das auf die Bedürfnisse der Verbandsmitglieder zugeschnitten ist.

Eine weitere Kooperation wurde mit der in Barcelona ansässigen Plattform Filmarket Hubgeschlossen, einem international tätigen Online-Marktplatz für Filme und Serien in Entwicklung. Filmarket Hub greift das Prinzip eines Koproduktionsmarktes auf, vermittelt Koproduktionspartner, Verleiher oder Sales Agents, ohne zeitlich und örtlich beschränkt zu sein. Zusätzlich ist das Start- Up bereits führender Anbieter von Series-Pitching-Events in Spanien und UK.

Zu den beiden EFM-Startups, die nun auch in den deutschen Markt expandieren, sagt der stellvertretende VDFP Vorstand Fabian Massah: „Filmchain und Filmarket Hub bringen ganz konkrete Vorteile für unsere Mitglieder und deren Projekte. Und für die Jahre 2019 und 2020 stellen wir damit gleichzeitig die Weichen für unsere innovativen und spannenden Themen im Verband.“

Für weitere Informationen oder Rückfragen melden Sie sich bei

Erwin M. Schmidt | Geschäftsführer Verband Deutscher Filmproduzenten e.V. erwin.schmidt@filmproduzentenverband.de

Tel. 030 2577 1690

Der Produzentenverband VDFP vertritt über 100 unabhängige Film- und Fernsehproduzenten und ist maßgeblicher Vertreter der unabhängigen Produzenten in Deutschland.

Verband Deutscher Filmproduzenten e.V.

Häberlstr. 5, 80336 München

www.filmproduzentenverband.de

mail@filmproduzentenverband.de

Geschäftsstelle Berlin:
Manfred von Richthofen Str. 15, 12101 Berlin

Telefon: 030 2577 1690